Dr. Heiko Visarius

Dr. Heiko Visarius / Preisegg 19 / 3415 Hasle bei Burgdorf

+41 79 1000 600

Innosuisse-Zertifikat für Pregnolia
20. November 2018

Innosuisse-Zertifikat für Pregnolia

Als eines der ersten Unternehmen erhielt das von Heiko Visarius gecoachte Unternehmen Pregnolia Anfang November das Innosuisse Zertifikat. Pregnolia ist ein Spin-off der ETH Zürich und entwickelt ein Gerät zur Verbesserung der Schwangerschaftsbetreuung. Das Spin-off ist 2016 aus der Dissertation von Sabrina Badir hervorgegangen. Die Biomechanikerin hat sich im Zuge eines interdisziplinären Forschungsprojekts der ETH Zürich und des Zürcher Universitätsspitals mit der Frage beschäftigt, wie sich Veränderungen des Gebärmutterhalses (Zervix) früher und genauer bestimmen lassen. Die Beschaffenheit der Zervix gilt als wichtiger Indikator zur Bestimmung des Frühgeburtsrisikos. Die Sonde nimmt sich eines drängenden Problems an: Sieben bis zehn Prozent der Kinder weltweit werden zu früh geboren, also vor der 37. Schwangerschaftswoche. Auf jährlich rund 85 000 Schwangerschaften in der Schweiz kommen ungefähr 6000 Frühgeburten. Tendenz steigend, denn Frauen werden statistisch gesehen immer später Mutter. Künstliche Befruchtungen und Mehrlingsgeburten erhöhen das Risiko weiter. Die Mehrheit der Frühgeborenen hat Entwicklungsdefizite, die erst nach Jahren ausgeglichen sind, oder leidet dauerhaft unter Behinderungen. Ziel ist es, jede gynäkologische Praxis in der Schweiz mit der Sonde auszurüsten.

Wir gratulieren Sabrina Badir, Francisco Feijó Delgado und dem ganzen Team zu diesem Erfolg. Es hat uns gefreut, Pregnolia als Innosuisse Coach zu begleiten. 

Share: